EWD Geschäftsführung

  • Herbert Oppenborn
    Geschäftsführung

  • „Als ein starker Partner unserer Kunden setzen wir seit Jahrzehnten weltweit Maßstäbe in der Sägeindustrie und überzeugen durch fortschrittliche maßgeschneiderte technische Lösungen und einen hervorragenden Service."



EWD Management

  • Johannes Vorderobermeier
    Kaufmännischer Leiter

    „Eine Identifikation mit den Unternehmenszielen ist ebenso wichtig, wie ein attraktiver Arbeitgeber, der eine motivierte, ausgewogene und zukunftsorientierte Mitarbeiterstruktur generieren kann.“

  • Maximilian Esterer
    Leiter After Sales

    „Neue Aufgaben und Lösungen müssen mit den Erfahrungen aus vielen Projekten kombiniert werden, dann wird ein Erfolg daraus.“

  • Holm Diedrich
    Leiter Vertrieb und
    Projektmanagement

    „Flexibel, innovativ gepaart mit langjähriger Erfahrung und mit dem ständigen Streben sich, Produkte und Projekte weiterzuentwickeln machen EWD zu einem fairen, starken und zuverlässigen Partner. Wir denken global und agieren regional.“

  • Martin Bock
    Leiter Technik

    „Wir kombinieren die jahrzehntelange Erfahrung unserer Mitarbeiter mit modernen Entwicklungsmethoden, um für jeden unserer Kunden die passende Lösung zu realisieren.“

  • Olaf Linder
    Leiter Produktion, Logistik
    und Materialwirtschaft

    „Ein hochqualifiziertes und motiviertes Produktionsteam gewährleistet einen konstant hohen Qualitätsstandard unserer Produkte. Durch den Einsatz modernster Werkzeugmaschinen und dem dadurch möglichen Einsatz aktuellster Werkzeugtechnologien sind wir stets in der Lage effektiv, kostenbewusst und präzise zu fertigen. Auf Grund der hohen Fertigungstiefe sind wir auch in der Lage, auf Bedarfe kurzfristig zu reagieren.“

  • Marc Abel
    Leiter Transport- und
    Handling-Technik

    „Ein Sägewerk macht nur so richtig Spaß, wenn es konstant Leistung abliefert. Um das möglich zu machen ist ein cleverer Materialfluss unerlässlich. Damit es diesen nicht nur in der Sägehalle gibt, kümmern wir uns nun auch wieder um die Bereiche Rundholz­platz und Schnitt­holz­sortierungen.“