Technische Daten (PDF)

 

BESÄUMTECHNIK OPTIDRIVE

Maximale Ausbeute

Hochleistungs-Besäumtechnik


Optidrive von EWD ist der schnellste Besäumer seiner Klasse. Die Optimierung er-
mittelt die beste Besäumlösung, nach Volumen oder Wert, mittels der gespeicherten
Produktdimensionen, Qualitäten und Preisen sowie optional nach Produktprioritäten.

Im Optidrive Einzugstisch kommen angetriebene Richtköpfe und Druckrollen zum
Einsatz, mit denen bisher nicht erreichbare Beschleunigungswerte mit hoher Ver-
fügbarkeit erzielt werden.

Die Vorschubgeschwindigkeit der Anlage wird automatisch maximal nach der
Belastung eingestellt.


Die Vereinzelung


Die zugeführten Bretter werden in einem S-förmigen Kettenquertransport vereinzelt.
Einstellbare Auswerfernocken heben automatisch bei Doppelbelegung das vorlaufende
Brett an damit es abrutscht.

Sensoren zur Überwachung und automatischen Steuerung des Entzerrsystems
garantieren eine hohe Verfügbarkeit und Wirksamkeit. Nach der Vereinzelung folgt
ein Kaskadensystem mit Zahnketten und patentierten EWD - Stopphaken.

Zur Entstörung können die Zufuhrförderer reversieren und Ware in die Vereinzelung
zurück transportieren.


Brettmessung


Das Brettprofil wird im Längs- oder Querdurchlauf durch ein optisches Messsystem
vermessen. Es werden beide Brettseiten automatisch erfasst. Dabei wird die Länge
und Lage der Waldkanten ausgewertet. Die zulässige Waldkante kann wahlweise in
% oder in mm eingegeben werden. Dabei können je Brettstärke unterschiedliche
Qualitäten definiert werden.

Optional: Qualitätsscanner von oben.


Funktionsweise


Die zugeführten Bretter werden in einem S-förmigen Kettenquertransport vereinzelt.
Einstellbare Auswerfernocken heben automatisch bei Doppelbelegung das vorlaufende
Brett an, damit es abrutscht.

Sensoren zur Überwachung und automatischen Steuerung des Entzerrsystems garan-
tieren eine hohe Verfügbarkeit und Wirksamkeit.

Nach der Vereinzelung folgt ein Kaskadensystem mit Zahnketten und patentierten
EWD - Stopphaken.

Zur Entstörung können die Zufuhrförderer reversieren und Ware in die Vereinzelung
zurück transportieren.

Für quervermessende Anlagen können in diesem Bereich Brettscanner unterschied-
licher Ausführung implementiert werden. Deren Daten können dann in Optimier-
systeme mit kundenspezifischer Zielvorgabe eingegeben werden.

Im Optidrive Einzugstisch kommen angetriebene Richtköpfe und Druckrollen zum
Einsatz, mit denen bisher nicht erreichbare Beschleunigungswerte mit hoher Verfüg-
barkeit erzielt werden.


Hauptfunktionen der Besäumoptimierung

  • Auswahlmöglichkeit von Holzart und Qualität
  • Eingangsqualitäten
  • Stärken mit Qualitäten

Eingabe der individuellen Waldkantenanteile je Qualität möglich.

Die Optimierung ermittelt die beste Besäumlösung, nach Volumen oder Wert,
mittels der gespeicherten Produktdimensionen, Qualitäten und Preisen sowie
optional nach Produktprioritäten.

Alle eingegebenen Parameter können auch bei laufender Anlage geändert
werden.

Die Vorschubgeschwindigkeit der Anlage wird automatisch maximal nach der
Belastung eingestellt oder kann auf Wunsch begrenzt werden.

Eine integrierte Diagnosesoftware mit VPN-Zugang ermöglicht schnelle Hilfe
bei Serviceeinsätzen und Störungsbehebung.


eWood


Die umfangreiche Optimier- und Anwendungssoftware von EWD. Auf allen
modernen EWD-Anlagen wird die gleiche eWood-Bedienoberfläche angewendet.

Die Schnittstelle Mensch-Maschine baut auf einem intuitiven und durchgängigen
Bedienkonzept auf, das schon nach kurzer Einarbeitungszeit effektives Arbeiten
ermöglicht.

  • Modernste Meßtechnik
  • Professionelle Optimier- und Anwendungssoftware

Leistungsfähige Anlagensteuerung sind neben einem soliden und ausgereiften
Maschinenbau wesentliche Voraussetzungen für die hohe Effizienz und Ausbeute
in der Sägeindustrie.

 

  • Definition von flexiblen Wartungspläne
  • Benutzerverwaltung
  • Funktionalitäten
  • Benutzerbezogen
  • Tages-/Monatserfassung
  • Einzelstammprotokoll
  • Export / Ausdruck / Email
  • Im SQL Datenbank gespeichert
  • Grafische Aufbereitung

Erfassende Daten

  • Eingangsvolumen
  • Ausgangsvolumen
  • Hauptware
  • Seitenware
  • Stückzahl
  • Arbeitszeit
  • Pause-/Störzeiten